69997 / Energiethemen / Gesetze und Richtlinien / Marktstammdatenregister

69997 / Energiethemen / Marktstammdatenregister / Body

Was ist das Marktstammdatenregister?

Seit dem 31. Januar 2019 ist das Marktstammdatenregister (MaStR) für Solaranlagen und Stromspeicher online freigeschaltet. In diesem Register werden Daten zu allen Energieerzeugungsanlagen zusammengefasst, die in Deutschland installiert wurden. Das MaStR vereinfacht nicht nur die Anmeldung von Anlagen, sondern liefert auch eine hochwertige Datengrundlage für energiewirtschaftliche Analysen.

Unter https://www.marktstammdatenregister.de/ muss deshalb gemäß Marktstammdatenregisterverordnung (MaStRV) vom 15.12.2018 jede Solaranlage – egal wie alt – registriert beziehungsweise neu registriert werden. Für neue Anlagen besteht dabei eine Frist von einem Monat, Besitzer bestehender Anlagen haben zwei Jahre Zeit.

Wenn Sie eine Solaranlage mit Stromspeicher nutzen, muss der Speicher separat registriert werden.

Von der Pflicht zur Registrierung ausgenommen sind Anlagen, die nicht mittelbar oder unmittelbar ans öffentliche Netz angeschlossen sind und bei denen keine kaufmännisch-bilanzielle Weiterleitung erfolgt.

So funktioniert's

In drei Schritten melden Sie Ihre Solaranlage oder Ihren Stromspeicher im Marktstammdatenregister an:

  1. Sie registrieren sich als Benutzer
  2. Sie registrieren den Anlagenbetreiber
  3. Sie registrieren die Solaranlage oder den Stromspeicher

 

Durch die Trennung von Benutzer und Anlagenbetreiber besteht die Möglichkeit, die Registrierung im Namen anderer durchzuführen, beispielsweise wenn Sie möchten, dass der Installateur dies für Sie übernimmt. Alle Schritte werden im Webportal erklärt.

Was muss ich eintragen?

Im Webformular tragen Sie das Inbetriebnahmedatum, den Standort, einige technische Daten zur Solaranlage oder zum Stromspeicher sowie den Anschluss-Netzbetreiber (den Netzbetreiber, an dessen Netz Ihre Anlage angeschlossen ist) ein. Nach Abschluss der Registrierung erhalten Sie eine Meldebescheinigung, die sie einfach herunterladen und für Ihre Unterlagen ausdrucken können.

Wie lange habe ich Zeit, um meine Anlage zu registrieren?

Bei neuen Anlagen besteht eine einmonatige Frist ab Inbetriebnahme.

Warum muss ich meine Solaranlage oder meinen Stromspeicher registrieren?

Die Registrierung ist Voraussetzung, um die EEG-Einspeisevergütung zu erhalten. Darüber hinaus trägt jede registrierte Anlage dazu bei, die Datengrundlage für präzise Marktanalysen zu schaffen und so Wissenschaft und Wirtschaft bei einer erfolgreichen Energiewende zu unterstützen.

Warum werden die Daten bereits gemeldeter Anlagen nicht übernommen?

Bestandsanlagen, die bereits bei der Bundesnetzagentur gemeldet wurden, werden aufgrund der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nicht in das MaStR übernommen, die den automatischen Übertrag verbietet. Eine erneute Registrierung im MaStR ist deshalb erforderlich.