69997 / Energiethemen / Glossar / Slider

69997 / Energiethemen / Glossar / Body

 

Die Energiewende von A bis Z

 

  • Amortisation: Bezeichnet den Zeitpunkt, an dem sich eine Investition rechnet. Wenn die Stromkostenersparnis und die Einspeisevergütung Ihrer Solaranlage die Investitionskosten aufgewogen haben, hat sich Ihre Anlage amortisiert.
  • Autarkie: Grad der Unabhängigkeit vom öffentlichen Stromnetz. Bei einem Autarkiegrad von 75 Prozent kommen drei von vier Kilowattstunden eines Solaranlagen- und (aller Wahrscheinlichkeit nach) Stromspeicherbesitzers nicht mehr aus dem Netz, sondern vom Dach.
  • Eigenverbrauchsanteil: Der Anteil des erzeugten Solarstroms, den der Anlagenbesitzer selbst verbraucht, z. B. für den Haushalt oder fürs Laden eines Elektroautos. Je mehr günstiger Solarstrom anstelle von Netzstrom verbraucht wird, desto höher die Stromkostenersparnis.
  • Einspeisevergütung: Der Betrag, der Ihnen vom Netzbetreiber laut EEG 20 Jahre lang für jede Kilowattstunde Solarstrom ausgezahlt werden muss, die Sie ins öffentliche Stromnetz einspeisen. Der Vergütungssatz wird bei der Inbetriebnahme Ihrer Solaranlage bestimmt und bleibt für diese Anlage konstant. Die Einspeisevergütung für neue Anlagen wird abhängig vom Photovoltaik-Gesamtzubau nach und nach gesenkt. Deshalb lohnt es sich, nicht zu lange mit der Installation zu warten.
  • Ertrag: Bezeichnet die Menge an Solarstrom, den Ihre Anlage erzeugt, meist angegeben in Kilowattstunden.
  • Inbetriebnahme: Eine Solaranlage gilt als in Betrieb genommen, sobald sie vollständig installiert und erstmalig Solarstrom genutzt oder eingespeist wurde. Das Inbetriebnahmedatum bestimmt die Höhe der Einspeisevergütung.
  • Kilowatt Peak: Die maximale Leistung (Nennleistung) einer Solaranlage unter den idealen Standard-Testbedingungen.
  • Kilowattstunde: Energie, die innerhalb einer Stunde bei einer Leistung von einem Kilowatt verbraucht wird.
  • Solarmodul: Ein Solarmodul (oder Photovoltaikmodul) wandelt Sonnenlicht in Strom um. Die meisten Solarzellen der meisten Module bestehen aus Siliziumkristallen. Bei monokristallinen Zellen ist dies ein einziger großer Kristall (leistungsstärker, aber teurer und energieintensiver in der Herstellung), während sich polykristalline Zellen aus mehreren Kristallen zusammensetzen.
  • Stromgestehungskosten: Bezeichnet die Kosten pro Kilowattstunde Strom. Dabei werden alle Investitions- und laufenden Kosten über den Gesamtzeitraum der Laufzeit addiert und durch den Stromertrag geteilt. So lässt sich die Kilowattstunde Solarstrom preislich mit der Kilowattstunde Netzstrom vergleichen.

69997 / Planungen (Teaser Row Wärme)

Wärmepumpe

Wärmepumpe planen

Heizen Sie Ihre eigenen vier Wände mit der thermischen Energie der Umgebung – kostengünstig und nachhaltig.

Brauchwasser-Wärmepumpe

Brauchwasser-Wärmepumpe planen

Finden Sie die richtige Wärmepumpe als kostengünstige Lösung für Warmwasser.

Gas-Brennwerttherme

Gas-Brennwerttherme planen

Moderne Brennwerttechnik: Nutzen Sie Erdgas mit höchster Effizienz und sparen Sie dauerhaft Heizkosten.